Messe de minuit pour Noël 2015

Flyer 210x99_Messe de Minuit_151105.indd

Der Chor SÿndiCats unter der Leitung von Samuel Strub bringt in den Tagen vor Weihnachten Charpentiers Parodiemesse aus dem französischen Barock in Basel und Dornach zur Aufführung.

Der französische Komponist Marc Antoine Charpentier (1643–1704) wirkte im Umfeld des «Sonnenkönigs» Louis XIV. In der barocken «Messe de Minuit pour Noël», einer Parodiemesse aus dem Jahr 1694, verbindet Charpentier französisches Volksliedgut mit dem Messetext des gottesdienstlichen Ordinariums.

In den Tagen vor Weihnachten führt der Chor SÿndiCats unter der Leitung von Samuel Strub Charpentiers «Messe de Minuit» in Basel (19.12.) und Dornach (20.12.) auf. Sie ist ein stimmungsvoller Mix von kirchlicher Feierlichkeit und profaner Vorfreude auf das grosse abendländische Fest. Der Chorleiter: «In der Messe de Minuit begegnen sich strenge sakrale Traditionen und spontane Gefühlsäusserungen.» Zwischen den einzelnen Messesätzen singt der Chor französische Weihnachtslieder in der Originalfassung.

Das Gamben-Ensemble The Little Light Consort aus Basel, eine Orgel, zwei Blockflöten sowie vier Vokal-Solistinnen und -Solisten ergänzen die Parodiemesse mit verschiedenen kleineren Werken aus dem französischen Barock.

Das Konzert wird unterstützt durch die Stiftung Basler Liederkranz.

19. Dezember 2015, 20 Uhr in der Theodorskirche Basel (Wettsteinplatz)
20. Dezember 2015, 16 Uhr in der Klosterkirche Dornach

Plakat A4_Messe de Minuit
Flyer 210x99_Messe de Minuit